A A A
Startseite | Login | Impressum

» Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
» Geburtshilfe
» Gynäkologie
» Innere Medizin
» Orthopädie
» Unfallchirurgie
» Anästhesie, Intensiv-, Notfallmed.
» Dialyse
» Labor
» Musiktherapie
» Schmerz- und Palliativmedizin
» Schlaflabor
» Pflegedienst
» Physiotherapie
» Psychologischer Dienst
» Radiologie
» Rettungsstelle
» Sozialdienst
» Ethikkomitee
» Ambulante Sprechstunden
 
 
 
 
 
» Datenschutz
 
» Home / Patienteninfo / Krankenhausaufenthalt
Krankenhausaufenthalt

 

Stationäre Aufnahme

Die stationäre Behandlung erfolgt in der Regel aufgrund einer ärztlichen Einweisung. Die Patientenaufnahme ist immer montags bis freitags von 7:30 bis 16:00 Uhr für Sie geöffnet. Termine für Untersuchungen vereinbaren Sie bitte mit dem Sekretariat der betreffenden Fachabteilung.

Für das ärztliche Gespräch und die Aufnahmeuntersuchung bringen Sie bitte mit:

  • Einweisungsschein für die stationäre Behandlung
  • Krankenkassen-Versichertenkarte
  • Personalausweis
  • kürzlich angefertigte Röntgenbilder oder Befunde von Untersuchungen
  • Arztbriefe oder ärztliche Atteste von früheren Krankenhausaufenthalten oder über wichtige Vorerkrankungen
  • Impfausweis, Allergiepass, Notfallpässe oder sonstige medizinische Bescheinigungen falls vorhanden
  • Liste der von Ihnen regelmäßig einzunehmenden Medikamente bzw. die entsprechenden Beipackzettel
Patientengespräch bei der Aufnahme
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Unterbringung

Die Patientenzimmer in beiden Einrichtungen wurden vollständig saniert und modern eingerichtet. Vorhanden sind Zwei-, Drei- und Vier-Bett-Zimmer, die großzügig geschnitten und hell sind. Als Wahlleistung werden auch Ein-Bett-Zimmer angeboten. Auf den Stationen bieten großzügige Aufenthaltsbereiche mit herrlicher Aussicht Gelegenheit zum Verweilen und zu Gesprächen mit Ihren Besuchern. Für unsere Patienten stehen auf jeder Station ein Servicewagen mit Getränken und Kaffeeautomat bereit.

Jedes Zimmer verfügt über

  • Nassraum mit Waschbecken, Dusche, WC
  • Farbfernseher (für je 2 Betten) mit geschlossenem Ton (Kopfhörer)
  • Telefon an jedem Bett
  • Patientenschränke mit verschließbarem Wertfach.
Ansicht eines Patientenzimmers
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Persönliche Dinge

Das gehört in Ihre Tasche:
  • Schlafanzug/ Nachthemd
  • Morgenrock, Bademantel oder Hausanzug
  • Unterwäsche, Hausschuhe, Badelatschen
  • Kosmetikartikel: Kamm, Zahnbürste, Zahnpasta, Prothesenpflege, Seife, Shampoo, Creme, Rasierzeug, Taschentücher etc.
  • Handtücher, Waschlappen
  • Lesestoff, Brille, Hörgerät

Auf Wertgegenstände sollten Sie verzichten. Ihre persönlichen Unterlagen und kleinere Geldbeträge können Sie im Wertfach im Patientenschrank verschließen.

Ihre persönlichen Dinge
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Krankenhauskosten

Bringen Sie als Patient einer gesetzlichen Kranken-versicherung bereits eine Kostenübernahmeerklärung mit, ist die Bezahlung Ihrer Krankenhausrechnung geklärt. Die Kostenübernahme wird für Sie beantragt, falls Sie die Erklärung nicht direkt mitbringen. Dazu benötigen wir Ihre Krankenkassen-Versichertenkarte.

Mit Vollendung des 18. Lebensjahres haben Sie einen Zuzahlbetrag in Höhe von 10 Euro pro Aufenthaltstag als Eigenbeteiligung zu entrichten, welcher am Ende Ihres stationären Aufenthaltes direkt im Krankenhaus oder nach Entlassung per Überweisung bezahlt wird.

Krankenhauskosten
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Verpflegung

Für eine abwechslungsreiche Verpflegung von hoher Qualität steht die Küche im Krankenhaus MOL. Alle Mahlzeiten werden in unserem Haus frisch zubereitet.

Um Ihren Wünschen nach Art und Menge Ihrer Mahlzeit zu entsprechen, können Sie täglich die Zusammenstellung Ihrer Verpflegung mitgestalten. Ihre Wünsche teilen Sie unseren Service-Kräften mit.

Gesunde und abwechslungsreiche Kost im Krankenhaus MOL (Fotolia.de © Monkey Business)
Ausführliche Infos finden Sie im Flyer der Schubert Unternehmensgruppe [PDF] ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Entlassung

Über den Zeitpunkt Ihrer Entlassung entscheidet der verantwortliche Arzt. Ein vorzeitiges Verlassen des Krankenhauses geschieht auf eigene Verantwortung und ist unter Umständen nur nach Unterzeichnung einer ent-sprechenden Patientenerklärung möglich.

Bei der Entlassung erhalten Sie einen Arztbrief für Ihren behandelnden Arzt mit Informationen zur Krankenhaus-behandlung und weiterreichenden Empfehlungen.

Abschlussuntersuchung vor der Entlassung
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Webcode dieser Seite: kh041 Letze Änderung » 29.09.2016