A A A
Startseite | Login | Impressum
» Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
» Geburtshilfe
» Gynäkologie
» Innere Medizin
» Orthopädie
» Unfallchirurgie
» Anästhesie, Intensiv-, Notfallmed.
» Dialyse
» Labor
» Musiktherapie
» Schmerz- und Palliativmedizin
» Schlaflabor
» Pflegedienst
» Physiotherapie
» Psychologischer Dienst
» Radiologie
» Rettungsstelle
» Sozialdienst
» Ethikkomitee
» Ambulante Sprechstunden
 
 
 
 
 
» Home / Veranstaltungen / Biofeedback
Kurse - Seminare - Veranstaltungen

 

22.01.2017, 10.00 - 11.30 Uhr
Strausberg, Cafeteria

Biofeedback
Referentin: Dr. med. Martina Blümel, Oberärztin der Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin / Schmerztherapeutin / Biofeedback-Therapeutin
Bild Bild Bild
Bild Bild Bild
Wenn der Schmerz einfach nicht mehr weichen will

Erste Sonntagsvorlesung 2017 zum Thema Biofeedback


Etwa 14 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen. Ständig tut der Rücken weh, die Kopfschmerzen lassen nicht nach, Nervenschmerzen vergällen jeden Tag. Chronische Schmerzen beeinträchtigen das Leben in allen Bereichen. Normale Alltagstätigkeiten fallen schwer oder sind unmöglich geworden. Hobbys können nicht mehr gepflegt werden, Freundschaften und soziale Kontakte sind durch den Schmerz eingeschränkt. Die Januar-Sonntagsvorlesung im Krankenhaus an der Prötzeler Chaussee 5 widmet sich einer wirksamen Therapie von chronischen Schmerzen – dem Biofeedback.

Expertin dafür ist Dr. med. Martina Blümel, Oberärztin im Bereich Schmerztherapie der Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin. Sie ist ausgebildete Biofeedbacktherapeutin. Im Zentrum für Schmerz- und Palliativmedizin des Krankenhauses Märkisch-Oderland, das 2014 eröffnet wurde, behandelt sie Betroffene.

Die Ursachen der chronischen Schmerzen sind so vielschichtig, wie es Patientengeschichten und unterschiedliche Lebensereignisse gibt. Manchmal kann auch keine Ursache gefunden werden. „Wir können chronische Schmerzen nicht heilen, aber wir können gemeinsam mit jedem Patienten individuell Ressourcen zum Umgang mit der Schmerzkrankheit finden. Unser Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität“, sagt Dr. Blümel.

In der Sonntagsvorlesung am 22. Januar wird die Ärztin die Funktionsweise und Möglichkeiten des Biofeedback darlegen und beschreiben, für welche Patienten diese Therapie geeignet ist.

Hintergrund:
Durch Biofeedback sollen die Patienten lernen, eigene körperliche Prozesse besser wahrzunehmen. Körperliche Folgen von Stress sind mitunter nicht sichtbar. Die Veränderungen, die durch Stress stattfinden, können durch technische Hilfsmittel angezeigt werden. Durch Töne oder über den Computer werden die Folgen sichtbar gemacht. Der Patient bekommt also eine biologische Rückmeldung.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

« zurück zur Übersicht

 
Webcode dieser Seite: kh033060