A A A
Startseite | Login | Impressum
» Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
» Geburtshilfe
» Gynäkologie
» Innere Medizin
» Orthopädie
» Unfallchirurgie
» Anästhesie, Intensiv-, Notfallmed.
» Dialyse
» Labor
» Musiktherapie
» Schmerz- und Palliativmedizin
» Schlaflabor
» Pflegedienst
» Physiotherapie
» Psychologischer Dienst
» Radiologie
» Rettungsstelle
» Sozialdienst
» Ethikkomitee
» Ambulante Sprechstunden
 
 
 
 
 
» Home
Klinisches Ethikkomitee - Ethische Fallberatung

Was bedeutet „ethische Fallberatung“?

Eine ethische Fallberatung bietet Hilfe beim Umgang mit ethischen Konflikten in schwierigen Behandlungssituationen, die sich aus den unterschiedlichen Wertüberzeugungen und Sichtweisen der Beteiligten ergeben können. Dabei sind die Würde und Selbstbestimmung des betroffenen Patienten die leitenden Prinzipien.


Wann kann eine ethische Fallberatung stattfinden?

Eine ethische Fallberatung kann stattfinden, wenn die moralischen Überzeugungen und Bewertungen bezüglich der Behandlungsentscheidung bei einem Kranken differieren. Dies ist der Fall, wenn sich Fragen stellen wie z.B.:

  • Soll bei einem Patienten mit Demenz und Schluckstörungen eine künstliche Ernährung eingeleitet und dafür eine Sonde durch die Bauchdecke in den Magen (PEG) gelegt werden?
  • Soll ein Patient mit seit Jahren bestehendem Wachkoma künstlich beatmet werden, wenn sich sein Zustand verschlechtert?
  • Darf die Beatmungstherapie bei einem Patienten mit einer schweren chronischen Lungenerkrankung beendet werden?
  • Kann bei einem Patienten mit fortgeschrittenem Tumorleiden eine Operation hilfreich sein?
  • Sollen Maßnahmen zur Wiederbelebung begonnen oder unterlassen werden?

Eine ethische Fallberatung ist vertraulich und findet nur auf Anfrage statt. Anfragen stellen können alle Krankenhausmitarbeiter, der Patient, seine Angehörigen und Bevollmächtigten.


Was kann eine ethische Fallberatung leisten?

Ziel der ethischen Fallberatung ist es, die Kommunikation zwischen den Beteiligten zu fördern, sie im Prozess der Entscheidungsfindung zu unterstützen und zu entlasten und so einen Konsens bezüglich des weiteren Vorgehens zu erzielen, der von allen mitgetragen und verantwortet werden kann.


Was kann eine ethische Fallberatung nicht leisten?

Eine ethische Fallberatung beurteilt nicht Personen oder die fachliche Qualität der ärztlichen und pflegerischen Behandlung und ist keine individuelle Rechtsberatung. Eine ethische Fallberatung entbindet den einzelnen nicht von seiner beruflichen Verantwortung für die Betreuung des Patienten.

 
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

« zurück zur Übersicht

Webcode dieser Seite: kh01533 Letze Änderung » 29.09.2016