A A A
Startseite | Login | Impressum
» Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
» Geburtshilfe
» Gynäkologie
» Innere Medizin
» Orthopädie
» Unfallchirurgie
» Anästhesie, Intensiv-, Notfallmed.
» Dialyse
» Labor
» Musiktherapie
» Schmerz- und Palliativmedizin
» Schlaflabor
» Pflegedienst
» Physiotherapie
» Psychologischer Dienst
» Radiologie
» Rettungsstelle
» Sozialdienst
» Ethikkomitee
» Ambulante Sprechstunden
 
 
 
 
 
» Home / Patienteninfo

Hygiene

Trinkwasseruntersuchungen im Krankenhaus Märkisch-Oderland (Kalt- und Warmwasserproben) werden auf der Basis der Trinkwasserverordnung regelmäßig, d.h. mindestens zweimal im Jahr, klinisch-chemisch und mikrobiologisch untersucht. Die Probenentnahmestellen richten sich nach der technischen Risikoeinschätzung der vorhandenen Installationen und nach der Wasserleitungsinstallation des Hauses entsprechend der Fachempfehlungen. Die Auswahl der Beprobungspunkte erfolgt in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt. Im Trinkwasserbereich werden pro Jahr ca. durchschnittlich 15 Proben mikrobiologisch untersucht.
Wenn es Abweichungen von den Normalwerten gibt, erfolgen umgehende Schutzmaßnahmen für Patienten und Mitarbeiter, die darüber selbstverständlich zeitnah informiert werden. Darüber hinaus werden die technischen Maßnahmen zur Ursachenbekämpfung eingeleitet und der Erfolg über entsprechende Nachbeprobungen in Absprache mit dem Gesundheitsamt überprüft.

Wenn Sie interessehalber Einsicht in unser "Wassersicherheitskonzept" nehmen wollen oder sich auch Befunde anschauen möchten, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Krankenhaushygiene (Tel.: 033456 40-123 oder 03341 5222-808).

Zusätzlich verfügen wir auf Stationen mit besonders abwehrgeschwächten Patienten oder Patienten mit Grunderkrankungen, die ein höheres Infektionsrisiko auch über sog. Wasserkeime haben können - unabhängig der guten Ergebnisse unserer Wasserbeprobungen - generell Sterilfilter an den von Patienten genutzten Wasserauslässen, d.h. Waschbecken und Duschen. Die Sterilfilter aber auch die Standardwasserauslässe (Strahlregler und Duschköpfe) werden von der Abteilung Technik regelmäßig ausgetauscht, entkalkt und desinfiziert.

Nachts erfolgt für Sie unbemerkt ein thermisches Hochheizen des Warmwassers, um so eine ergänzende Desinfektion des Kessels und des zentralen Leitungssystems zu ermöglichen. Damit sind wir überzeugt, Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten zu können.

Für jede Art von Rückfragen können Sie sich an die Abteilung Krankenhaushygiene wenden.

 
Ferdinand Matthes
Staatlich anerkannter Gesundheits- und Krankenpfleger für Hygiene
E-Mail:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 
Tilo Dewitz
Staatlich anerkannter Gesundheits- und Krankenpfleger für Hygiene
E-Mail:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 
Rückfragen:
...für Strausberg
Tel.: 03341 5322-808

...für Wriezen
Tel.: 033456 40-123 oder -153
 
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 
Webcode dieser Seite: kh01440 Letze Änderung » 19.12.2016