Logo des Krankenhauses MOL GmbH
Navigation überspringen
A A A

Krankenhaus
Märkisch-Oderland GmbH
Strausberg
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg
Tel. 03341 / 52-0
Terminvergabe:
Tel. 03341 / 52 - 21 500
Wriezen
Sonnenburger Weg 3
16269 Wriezen
Tel. 033456 / 40-0

Krankenhaus Strausberg eröffnet Ambulantes OP-Zentrum

Kürzere Wege, mehr Komfort, schnellere Entlassungen

Das Krankenhaus Märkisch-Oderland am Standort Strausberg hat im September ein eigenes ambulantes Operationszentrum eröffnet. Die leerstehenden Räumlichkeiten der alten Intensivstation wurden für diesen Zweck renoviert und umgestaltet. Immer mittwochs operieren hier die Ärzte der Klinik für Gynäkologie Patientinnen, die nach einem kleinen Eingriff und einer kurzen Überwach­ungs­zeit wieder nach Hause gehen können.

Das Team des ambulanten OP-Zentrums besteht aus den Operateuren, erfahrenen Anästhesisten und geschultem Pflege­personal. Dr. med. Brit Marschall, Oberärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, ist sich sicher, dass dieses Konzept den Patientinnen zu Gute kommt, da durch die zentralisierten Abläufe im OP-Zentrum sich die Wege verkürzen, es mehr Komfort gibt und eine Entlassung schneller erfolgen kann.

„Ob und welche Operation ambulant durch­geführt werden kann, wird mit den Pa­tien­tin­nen zusammen entschieden und liegt immer an den gesundheitlichen Vor­aussetzungen, die diese mitbringen“, so Oberärztin Dr. Marschall. „Wichtig für die Patientinnen ist, dass sie künftig vor Ort die Möglichkeit eines ambulanten Operations­spektrums haben.“

Dabei liegen die Vorteile klar auf der Hand: Der Termin wird mit den Patientinnen in einem Vorgespräch festgelegt. Dadurch kennen sich Operateur und Patientin bereits, was die weitere Kommunikation vereinfacht. Und die Patientinnen sind noch am Tag der Operation wieder zu Hause.

Zu den Leistungen der Gynäkologie gehören zum Beispiel die Abklärung von Blutungs­störungen mittels Ausschabung (Kürettage) der Gebärmutter, die operative Behandlung von Fehlgeburten, Abtragung von veränder­tem Zellgewebe des Gebärmutterhalses mit elektrischer Schlinge (Schlingenkonisation), Bauchspiegelungen bei Zysten oder Unter­bauch­schmerzen und die Schleim­haut­ver­öd­ung der Gebär­mutter. Im Rahmen der Fristen­regelung sind auch Schwanger­schafts­ab­brüche mit vorliegendem Beratungs­schein möglich.

Ambulante Operationen anderer Fach­rich­tungen werden bereits im Fach­arzt­zentrum an der Prötzeler Chaussee von den nieder­ge­lassenen Fachärzten des Medi­zi­nisch­en Ver­sorgungs­zentrums durchgeführt. Nun können auch im Kranken­haus selbst Eingriffe vor­ge­nommen werden, die keines stationären Aufenthalts bedürfen. Den Anfang machen die Gynäkologen. Zukünftig werden auch Allgemein- und Unfallchirurgen das Angebot nutzen.

Termine für die gynäkologische Sprechstunde erhalten Sie unter der 03341 / 52 - 22 450.

Ambulantes Operieren - Infoblatt für Patienten


Sitemap
Copyright © 2022, Krankenhaus Märkisch-Oderland GmbH
^